Organisatorische Hinweise
Wo geht´s zum Jukas?
Team
Newsletter
Abonnieren
Bibliothek / Studien
Studien online
Eigenstudien Jukas
Downloads
Vorträge und Seminare
Tagungen
Privacy
Sponsoren
Förderungen
Partner
Links
Verein
Jugendherberge

Jukas
   

Kategorie 

6. Internationales Erzählkunstfestival
Nachbericht

Termin/e:
13.11.2016 - 20.11.2016
 


Falter zum Downloaden

Vom 13. bis 20. November verwandelte sich das Jugendhaus Kassianeum in Brixen erneut zum Zentrum der Erzählkunst. An diesen acht Tagen fand das 6. Internationale Erzählkunstfestival statt und traf auf ein begeistertes Publikum, das sich mit offenen und aufmerksamen Ohren in die Welt der Geschichten führen ließ.

Das Festival brach alle Zahlenrekorde: Nahezu 3.900 Menschen nahmen an den verschiedenen Veranstaltungen teil. Die Vorführungen am Montag-, Dienstag-, Mittwoch-, Donnerstag- und Freitagvormittag boten für Kindergartenkinder, Grund-, Mittel- und Oberschüler Platz und waren bereits Ende September fast ausverkauft. Viele Schulklassen kamen aus Brixen und dem Eisacktal, manche nahmen aber auch eine weitere Anreise in Kauf, wie z.B. die Schüler aus Bruneck, Sterzing, Bozen, Lana und dem Ultental. Die Veranstaltungen am Nachmittag und am Abend waren für ein offenes Publikum gedacht und wurden von Kindern, Erwachsenen und Senioren aus ganz Südtirol besucht. Sonntag war Familientag: Eltern und Kinder erfreuten sich an den spannenden Märchen und Geschichten.

Am Festival wirkten 36 Erzählende und Musizierende aus 7 Ländern mit. 12 Künstler kamen aus dem Ausland angereist: Godfrey Duncan, alias TUUP, und Keith Waithe, beide aus Guyana stammend, flogen über London nach Südtirol. Dominic Kelly kam aus Lancaster in England, Caroline Capiaghi aus der Schweiz, Michaela Aigner und Ameli Pauli aus Niederösterreich, die aus Norwegen stammende Ragnhild A. Morch aus Berlin, Christine Lander ebenfalls aus der Hauptstadt Deutschlands, Andrea Post und Dirk Hessel aus Dresden, Christiane Weidringer aus Erfurt und Selma Scheele aus Köln. Auch Marco Bertarini aus Modena war beim Festival anwesend wie die Erzähler und Musiker aus Südtirol: Paola Asson (Brixen), Margret Bergmann (Bozen), Verena Comploj (Brixen), Margareta Fuchs (Brixen), Carmen Kofler (Passeier), Veronika Krapf (Brixen), Leni Leitgeb (Brixen), Margit Nagler (Lüsen), Simona Nardi (Bozen), Barbara Natter (Bozen), Roman Moser & Monika Niedermaier (Stilfs), Christa Plößnig (Brixen), Massimo Leonardo Prandini (Bozen), Ingeborg Ullrich-Zingerle (Olang), Chiara Visca (Bozen), Heike Vigl (Ritten), Bea de Wit (Südafrika – Brixen) und die Musikgruppe Opas Diandl.

Besonders reizvoll war, dass die Geschichten auch in verschiedenen Sprachen erzählt wurden: Deutsch, Italienisch, Englisch. Bei manchen Aufführungen fügte die Norwegerin Ragnhild A. Morch Textteile in Norwegisch ein – bei anderen Selma Scheele türkische Erzählsequenzen. So waren Deutsch-Norwegisch bzw. Deutsch-Türkisch miteinander verwoben und stellten einen besonders reizvollen Hörgenuss dar – erzeugt durch die unterschiedlichen Sprachmelodien und das gekonnte Zusammenspiel der Sprachen.

Die Professionalität und Qualität aller Darbietungen nahm das Publikum in den Bann. Viele faszinierte auch die Vielfalt und Individualität der Erzählweisen, welche die Geschichten so lebendig und abwechslungsreich für das Publikum machten. Die verschiedenen musikalischen Darbietungen ergänzten und untermalten die Texte und boten ein gelungenes und harmonisches Miteinander.

Das Festival war rundum ein großer Erfolg und hinterlässt eine zufriedene und bereicherte Zuhörerschaft.

Online anmelden


akt. 31.08.2013  


   
 TOP  
Seite drucken

Brunogasse 2, I – 39042 Brixen, Tel: +39 0472 279999, Fax: +39 0472 279998 | email | Impressum |